• INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 01 Naturrasen
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 02 Kunstrasen
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 03 Hybridrasen
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 04 Kunststoff
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 05 Tenne Sand
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 06 Ricoten

INTERGREEN-XtraGrass: Das Hybridrasen-System mit der Stärke aus Natur- und Kunstrasen

xtragrass 001 hybridrasenErfüllung höchster Anforderungen an Sportrasen

Bei der Nutzungsintensität von Sportrasen steigen die Erwartungen durch Betreiber und Spieler ständig an. Qualitätskriterien wie Ebenflächigkeit oder Scherfestigkeit stehen besonders im Fokus. In diesem Sinne nutzt das Hybridrasen-System INTERGREEN XtraGrass idealerweise die Stärken des Kunstrasens in Verbindung mit den Leistungseigenschaften des Naturrasens für höchsten Spielkomfort. In der FLL-Sportplatzrichtlinie heißt es: „Der Einsatz von Hybridsystemen kann die Nutzungsintensität und die Scherfestigkeit erhöhen sowie die Ebenheit von Sportrasenflächen länger erhalten.“

xtragrass 002 durchwurzelung traegermaterialxtragrass 003 ausgelegtes mattengeflechtDas bereits seit 2001 international bewährte Hybridrasen-System XtraGrass wurde gemeinsam mit der INTERGREEN AG den Anforderungen des deutschen Marktes angepasst, sodass es jetzt als „INTERGREEN-XtraGrass“ für die Anwendung im Fußballsport für Trainings- oder Hauptspielfelder zur Verfügung steht.

Die INTERGREEN AG verfügt über 40 Jahre Erfahrung im Bau und bei der Unterhaltung von Sportrasenflächen. XtraGrass hat langjährige, internationale Erfahrungen beim Bau von hochbelastbaren Hybridrasen für Sportanlagen und Stadien. Das System „INTERGREEN-XtraGrass“ führt diese Kompetenzen nun auf dem deutschen Markt zusammen. Damit sind die Voraussetzungen für eine hochbelastbare Sportrasenfläche mit echtem Naturrasen-Feeling geschaffen.

Der älteste und bewährteste Belag für Fußballplätze ist ein Rasen, der aus natürlichen Gräsern besteht. Durch das hohe Regenerationsvermögen ist er nachhaltiger und für die Nutzer angenehmer als jede andere Belagsart. Da die Gräser jedoch nur begrenzt belastbar sind, kann mit Hilfe von Kunststofffasern der Sportrasen jetzt einer höheren Nutzung ausgesetzt werden.

Das INTERGREEN-XtraGrass-System verbindet als Hybridrasen die positiven Eigenschaften des natürlichen Rasens mit der Belastbarkeit moderner Kunststofffasern in einem ganzheitlichen System.

INTERGREEN-XtraGrass besteht aus einem gewebten Trägermaterial in dem ein 50 mm hoher Flor aus Kunststofffasern die Rasennarbe armiert und bestmögliches Rasenwachstum ermöglicht. Teile des Trägergewebes werden nach dem Einbau biologisch abgebaut, sodass eine hohe Durchlässigkeit der Schichten dauerhaft garantiert ist.

xtragrass 004 detail traegermattextragrass 005 rasentragschichtDie Spezialisten bei INTERGREEN haben eine ZTV-Hybridrasen unter dem Titel: „Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen für Bau, Pflege und Instandhaltung von Hybridrasenflächen für Sportanlagen im Freien“, erstellt.

Diese technischen Regeln sind voll auf das INTERGREEN-XtraGrass-System anwendbar und bieten somit die Gewähr, dass alle Anforderungen sowohl an die bodenphysikalischen Kriterien als auch an die optimalen Wachstumsbedingungen und die perfekten Spieleigenschaften gewährleistet werden.

Download: http://www.intergreenag.de/images/stories/ztv/INTERGREEN_ZTV_Hybridrasen.pdf

Der INTERGREEN-Partner in Ihrer Nähe erläutert Ihnen gerne weitere Detailfragen an einem konkreten Objekt.

Vorteile für die Nutzer von kommunal- & vereinsgeführten Sportplätzen

Die erwarteten Leistungseigenschaften und Anforderungen an das Hybridrasen-System lassen sich mit den folgenden Kriterien verdeutlichen:

  • Hohe Wasserdurchlässigkeit
  • Hohe mechanische Belastung
  • Hohe Ebenflächigkeit
  • Hohe Scherfestigkeit
  • Mehr Nutzungsstunden
  • Alternative zu Tennensportplätzen und Kunststoffrasen

Vorteile für die Betreiber

  • Anschaffungskosten für das INTERGREEN-XtraGrass-System sind im Hinblick auf Installation und Wartung deutlich kosteneffizienter als herkömmlich armierte Rasensysteme.
  • Pflegekosten entsprechen den üblichen Aufwendungen für die Rasenpflege und sind deshalb abhängig von der Benutzungsintensität.
  • Entsorgungskosten verursachen keine zusätzlichen finanziellen Belastungen, da INTERGREEN-XtraGrass zu 100 Prozent recyclingfähig ist und somit kein Zuschlag bei der Entsorgung entsteht.
  • Günstiger Einsatz in Trainingszentren: Da INTERGREEN-XtraGrass eine viel höhere Platzbelegung erlaubt, ist es unter Umständen möglich, Größe bzw. Anzahl der Felder in der Trainingsanlage zu reduzieren. Dadurch werden die laufenden Wartungskosten gesenkt.

xtragrass 006 einarbeitung rasentragschicht

xtragrass 007 ricoh arena coventryFazit

Die Akzeptanz von natürlichen Rasenflächen für den Sportrasen ist bei allen Sportlern weiterhin stark ausgeprägt, sofern die Ebenflächigkeit, das Gleitverhalten und die Scherfestigkeit der Rasennarbe gewährleistet sind. Erhöhte Anforderungen an die Nutzungsintensität bei Sportrasen durch Spiel- und Trainingsbetrieb erfordern eine Intensivierung der Pflege in Verbindung mit der Optimierung von Bausystemen.

Das INTERGREEN-XtraGrass Hybridsytem bietet die besten Voraussetzungen zur Optimierung von Trainingsplätzen und zur Qualitätsverbesserung beim Stadionrasen. Es vereint die besten Eigenschaften von Naturrasen und Kunstrasen; auf professionellen wie auf kommunalen Spiel- und Trainingsflächen.

Ihr INTRERGREEN-Partner berät Sie gerne bei der Entscheidung zur Sportplatzentwicklung in Ihrer Gemeinde oder bei Ihrem Verein. Nutzen Sie die Vorteile aus zwei Welten mit dem INTERGREEN-XtraGrass!

Ihre INTERGREEN-Partner

  • INTERGREEN 01 bau gruen logo
  • INTERGREEN 02 galabo logo
  • INTERGREEN 09 cordel logo
  • INTERGREEN 03 hilgers logo
  • INTERGREEN 04 john logo
  • INTERGREEN 05 klei logo
  • INTERGREEN 07 schmitt logo
  • INTERGREEN 08 thiemehack logo