• INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 01 Naturrasen
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 02 Kunstrasen
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 03 Hybridrasen
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 04 Kunststoff
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 05 Tenne Sand
  • INTERGREEN HOMEPAGE MODULE Belagsarten 06 Ricoten

Umbau

03_000_Allgemein 03_001_Drainage 03_002_Rollrasen 03_003_Bodenaufbau 03_004_Abfraesen

Allgemeine Infos

Der komplette Umbau eines Sportplatzes kann aus den unterschiedlichsten Gründen erfolgen. Das Ziel ist aber immer gleich: Ein moderner, belastbarer und pflegeleichter Sportplatz.

Nehmen Sie sich Zeit für eine ausführliche Beratung, bevor Sie mit einem Umbau beginnen. Die INTERGREEN®-Partner mit ihrer langjährigen Kompetenz beraten Sie in allen Fragen umfassend und ausführlich: Vor, während und nach dem Umbau.

Wann wird ein Umbau notwendig?

Ein Umbau erfolgt in der Regel aus drei Gründen: Der erste ist die Änderung des Nutzungszwecks, das heißt zum Beispiel eine Tennisanlage wird wegen geringer Nutzung in eine Beachvolleyballanlage umgebaut. Durch die Änderung des Nutzungszwecks soll die Attraktivität und Auslastung der Sportanlage erhöht werden.

Der zweite Grund ist die Modernisierung eines Platzes.

Der dritte Grund ist finanzieller Natur: Ein Umbau erfolgt dann, wenn mit Regenerations- oder Renovationsmaßnahmen die Platzqualität nicht mehr dauerhaft wirtschaftlich gesichert werden kann. Das heißt: Ein Umbau und die daraus resultierenden Folgekosten sind wirtschaftlich günstiger als der Unterhalt des bestehenden Platzes.

Welche Umbauarten gibt es?

Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Umbauten auf eine der drei folgenden Situationen zurückgehen:

1. Nutzungsänderung

2. Der Umbau beschädigter und unbespielbarer Sportflächen in belastbare und pflegeleichte Spielfelder.

3. Der Einbau von moderner Technik in bestehende Rasenspielfelder, wie zum Beispiel Beregnungsanlagen oder Rasenheizung.

Wie läuft ein Umbau ab?

Bevor die INTERGREEN®-Partner mit einer Umbaumaßnahme beginnen, erfolgt immer ein ausführlicher Termin vor Ort. Bei diesem Termin wird eine Bestandsaufnahme durchgeführt, werden notwendige Analysen veranlasst und der Umfang der durchzuführenden Maßnahmen festgelegt.

Im Anschluss erstellen die INTERGREEN®-Partner ein Angebot und einen Zeitplan für die Durchführung der Maßnahmen. Als besonderer Service werden auf Wunsch auch individuelle und auf den persönlichen Bedarf abgestimmte Finanzierungsmodelle erstellt. Je nach Möglichkeit werden hierbei auch öffentliche Fördermittel einbezogen.

Nach Vertragsabschluss wird mit den Umbaumaßnahmen begonnen. Gemeinsame Ortsbegehungen und aktiver Dialog sorgen für eine rasche und zufriedenstellende Abwicklung. Nach Beendigung des Umbaus wird eine Fertigstellungspflege durchgeführt und der Platz übergeben.

Was gilt es zu beachten?

Planen Sie rechtzeitig, damit individuelle Terminwünsche – um zum Beispiel die Spielpause möglichst kurz zu halten – berücksichtigt werden können.

Planen Sie zeitlich großzügig: Unwetter, Regenfälle oder übermäßige Hitze können den Umbau verzögern. Berücksichtigen Sie das bei Ihrer Planung.

Erstellen Sie mit Hilfe von INTERGREEN® nach dem Umbau auch einen Pflegeplan. Denken Sie immer daran: Kontinuierliche Pflege ist auf Dauer immer besser und kostengünstiger als sporadisch durchgeführte teure Einzelmaßnahmen.
 

Auszug aus dem INTERGREEN®-Leistungsspektrum

Leistungen Umbauvarianten
Bestandaufnahme Tenne in Rasen
Bodenanalyse Tenne in RICOTEN® Allwetter
Finanzierungsmodelle nach Ihrem Bedarf Tenne in Kunstrasen
Einbau Beregnungsanlagen Tennis in Beachvolleyball
Einbau Rasenheizung Tennis in RICOTEN® Allwetter
  Tennis in Multifunktionsanlage
  Laufbahn Tenne in Kunststoff

Ihre INTERGREEN-Partner

  • INTERGREEN 01 bau gruen logo
  • INTERGREEN 02 galabo logo
  • INTERGREEN 09 cordel logo
  • INTERGREEN 03 hilgers logo
  • INTERGREEN 04 john logo
  • INTERGREEN 05 klei logo
  • INTERGREEN 07 schmitt logo
  • INTERGREEN 08 thiemehack logo